Nach 2014, dem Jahr ihres 150. Geburtstages, sind 2015 und 2016 die Anzahl der Veranstaltungen zu Ricarda Huch deutlich weniger geworden. „Leider“ meinen die heutigen Verehrer der damals berühmten Schriftstellerin und Historikerin.

In diesem Jahr (2017) nimmt die Zahl der Veranstaltungen wieder zu, weil sich ihr 70. Todestag jährt und durch das Jubiläumsjahr „500 Jahre Reformation“ es genügende Anlässe gibt, sich an Ricarda Huch und ihre religionsgeprägten Werke zu erinnern. Sie hat Bücher zu Martin Luther und zur Heiligen Schrift verfasst, die Sie hier im Portal unter der Überschrift „Ihre Veröffentlichungen“ finden können.

Wenn Sie von Ricarda Huch-Veranstaltungen in diesem Jahr Kenntnis haben, schreiben Sie bitte eine E-Mail an den Betreiber des Ricarda Huch-Portals.

Radio-Sendung im HR 2: In der Reihe „Salon kontrovers“ dieses Mal die Autorin Ricarda Huch!

Sendetermin: Samstag, 07.04.2018, 18:04 bis 19.00 Uhr
im 2. Programm des Hessischen Rundfunks Frankfurt
Nachzuhören: wird hier später bekannt gegeben, bei HR 2 noch nicht eingestellt

Gelesen von: Paula Hans und Till Weinheimer
Konzeption: Hanne Kulessa

Erläuterung: Die Reihe Salon kontrovers in der Kulturszene Hessen „widmete sich im März der Autorin Ricarda Huch. Die 1947 gestorbene Schriftstellerin und Historikerin hatte ein sehr bewegtes Leben.“
So kündigt der HR 2 seine Sendung an und zitiert weiter aus einem Briefwechsel zwischen Ricarda Huch und Josef Viktor Widmann: „Denken Sie sich, daß ich Ihren Brief ganz unter Tränen las.“

Bei der Sendung handelt es sich um eine gekürzte Aufzeichnung von einer Veranstaltung, die am 22.03.2018 im Holzhausenschlösschen in Frankfurt stattgefunden hat.